ERGOTHERAPIE

Hilfe zur Selbsthilfe

Neurofeedback

Neurofeedback ist eine computergestützte Trainingsmethode, bei der dem Klienten ausgewählte Parameter der eigenen Gehirnaktivität, über die man für gewöhnlich keine Wahrnehmung hat, wahrnehmbar gemacht werden. Dafür bekommt das Gehirn über Monitor und Lautsprecher gespiegelt, was es gerade tut (Mind-Mirror).  

Ziel des Neurofeedbacks ist die Gehirnaktivitäten durch operante Konditionierung, also durch das Erlernen von Reiz-Reaktions-Mustern besser zu regulieren.  

Über ein vordefiniertes Signal weist der Computer auf die Unter- oder Überschreitung bestimmter Schwellenwerte hin, um die jeweilige Gehirnaktivität mittels eines (akustischen oder optischen) Belohnungsreizes zu verstärken, wodurch das jeweilige Reiz-Reaktions-Muster konditioniert werden soll.

Viele Krankheiten, Störungen oder ungewollte Verhaltensmuster sind so zu regulieren.

 

Neurofeedback kann hilfreich sein bei: 

  • Angststörungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)
  • Autismus
  • Depression
  • Epilepsie
  • Migräne
  • Schlafstörungen